wild!

Bei der wild! Serie geht es um die animalische Seite in uns. Wir leben sehr angepasst und zivilisiert – aber trotzdem haben wir noch das Archaische in uns. Diese Urgefühle dringen auf die eine oder andere Art ans Licht. Sei es beim Streiten, bei der Arbeit oder wenn wir alleine sind.

Mir fällt auf, dass viele Junge wie auch Ältere sich versuchen auf die eine oder andere Art zu beweisen. So gehen Sie zum Beispiel ins Fitness Center und „pumpen“ ihren Körper auf – ich denke, dass hat damit zu tun, dass sie sich mehr als Mann fühlen möchten, da sie dies im Alltag nicht wirklich tun. Solche und andere Situationen haben mich inspiriert das „Wilde“ in uns mit Hilfe von animalischen Zügen, wie z.B. Hörner sichtbar zu machen.

Auch von meiner eigenen wilden Seite ist einiges in die Serie geflossen.