Werke

Gesamtübersicht im Shop

Ölbilder

Skizzen

Video

Installation

Aktuelle Projekte

2022-2023
Gemeinde Baar
Schulhaus Wiesental, Baar – Kunst aus Abbruchobjekt
Eine Verbindung der Geschichte zur Zukunft.

Die Einwohnergemeinde Baar und der Verein Auf-, Ab- und Umbruch bieten fünf Kunstschaffenden Zutritt zu den Gebäuden der ersten Abbruch-Etappe. Dazu gehören die beiden WiesentalTurnhallen, die Bibliothek, der Singsaal und der Spiegelsaal sowie die Hauswartswohnung. Die Kunstschaffenden haben die freie Wahl, Gegenstände zu entnehmen, mit denen Sie ein Werk schaffen. Material, Form, Grösse – keine Eingrenzung: eine Carte Blanche. Ein Teil des abgebrochenen Schulhauses soll im Werk weiterleben. Eine Verbindung der Geschichte zur Zukunft. Die Entstehung ist ausserhalb des Abbruchobjektes. Anlässlich einer Vernissage kommen alle Werke auf dem Gelände des Schulhaus Wiesental wieder zusammen.

Vom Frühsommer 2022 bis im Jahr 2027 entsteht die neue Schule Wiesental. Das Neubauprojekt für die Schule Wiesental ist eines der grössten Bauvorhaben der Gemeinde der letzten Jahre. Im Schulkreis Baar Nord (Blickensdorf) soll für rund CHF 100 Millionen ein neues Schulhaus gebaut werden. Der Neubau wird nötig, weil das in den Jahren 1967 bis 1970 erbaute Schulhaus Wiesental in einem baustatisch schlechten Zustand ist. Der Bau erfolgte damals unter grösstem Zeitdruck, weshalb bei der Pfählung Kompromisse eingegangen worden sind.

Mein Bezug. Ich wuchs in Baar auf und bin in diesem Schulhaus in die Primarschule gegangen. Diese Schulzeit war in vieler Hinsicht prägend und mit grossen Emotionen verbunden. Für mich bietet sich in diesem Projekt die Möglichkeit mit der Vergangenheit abzuschliessen und Erlebtes mit Distanz zu verarbeiten.

2022-2023
Atelierprojekt Werkgruppe Sünderin

Es ist eine Auseinandersetzung mit der Frau als Sünderin. Doch ist die christliche Definition, dass es eine falsche Lebensweise gibt und es ein Verstoss gegen das göttliche Gebot ist, wenn man sich nicht an Verhaltensnormen und Sittlichkeit hält noch zeitgemäss? Wie geht man, als christlich erzogene Frau, mit dieser Last der Sünde in der heutigen Zeit um? Das Urteilen im Aussen, das bewusste Überschreiten von moralischen Grenzen und der Umgang mit den eigenen Zweifeln. Mit dieser Fragestellung und den eigenen Vorstellungen entsteht aktuell die Werkgruppe „Sünderin“. Antworten sind dabei bewusst nicht gegeben, sondern dem Betrachter überlassen.

2023
Atelierprojekt Werkgruppe „In this together“

Die Werke in dieser Serie stellen nicht nur existentielle und emotionale Situationen dar, sondern auch oft irrationale oder unbegründete Ängste, die uns in diesen Situationen gefangen halten können. Trotz offensichtlicher Lösungen von aussen betrachtet, scheinen die Protagonisten der Werke keinen Ausweg zu finden. Durch die Verwendung von Öl auf Leinwand oder Holz wird eine tiefgründige emotionale Erfahrung geschaffen, die durch bewusst gewählte Farbgebung und Symbolik verstärkt wird. Die Werke entstehen aus prägenden persönlichen Erfahrungen und Empfindungen und bieten somit einen Einblick in meine emotionale Welt.

iazzu Wall

Über die App ist es möglich, Kunstwerke in Ihren eigenen Räumen zu visualisieren.

Somit können Sie jederzeit prüfen, wie gut neu entdeckte Bilder in Ihr Leben passen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von iazzu.com zu laden.

Inhalt laden

Möchten Sie noch mehr Kunstwerke entdecken?

Dann scannen Sie den QR-Code und installieren Sie sich die iazzu App.

sussi

hodel